Touristiche Gemeinschaft Lokve
Touristische Gemeinschaft Lokve

Touristische Gemeinschaft Lokve
R . Strohala bb
HR - 51316 Lokve

Telefon:
+385 - 51 - 831250

Telefax:
+385 - 51 - 831250

Email: lokve@kroatien-online.com

Ansprechpartner:
Frau Ksenija Miletic

Kontaktsprachen:
kroatisch, deutsch
Öffnungs- und/oder Bürozeiten:

Montags - Freitag:
07.00 - 15.00 Uhr

Der Ort Lokve wurde zum ersten Mal schon 1481 erwähnt und ist einer der ältesten Orte in Gorski kotar. Nach dem die alte Luisiana-Straßeausgebaut worden war, begann sich der Ort in einen Verkehrsknotenpunkt zu entwickeln, der die Handelsorte im Landesinneren mit dem Küstengebite verband.
Auf dem Gebite der Gemeinde Lokve ist die Holzindustrie entwickelt. Es wird auch eloxierte Schlosserei ausgearbitet. Vorhanden ist das Touristengastgewerbe und eine Menge kleiner Handwerke. Viele Sportvereine sind aktiv - Fußballspieler, Kegelsektion, Schiepsektion, Sportangler und Jagdverein.
Die Touristischegesellschaft Lokve organisiert schon seit 1974 die traditionelle "Froschfängernacht". Das ist eine unvergessliche Nacht mit dem Tanz und Gesang mit den "Froschsenkeln" dem Spezialität des Abends und mit einem Wettbewerb in den Froschsprünge.
Wenn Sie uns fragen ws dieses Wettbewerb ist, dann werden wir antworten: Kommen Sie doch, das müssen sie erleben!
Golubinjak (Taubenschlag) ist ein Gebiet mit der besonderen Landschaft. Da befinden sich wohlgewachsene Nadelbäume In dem Park - Wald befinden sich auch 2 Höhle: die Kalte und Taubenhöhle…. Die Taubenhöhle hat ihren Name durch die Ringeltauben bekommen, die inzwischen ausgestorben sind.
Die Kaltehöhle nentsich so weil sich in ihr den Schnee und den Eis sehr lange halten. Die Temperatur in der Höhle ist zwischen 6 - 8oC. Sie hat 2 Galerien. Die Erste ist 80m lang, durch die geht man in die Zweite, die eine Öffnung hat.
Wegen dem Luftströmung (Durchzug) bleibt die niedrige Temperatur auch im Sommer. In ganzem Park sind die Bildhauerarbeiten aus unserer Bildhauerwerkstatt in Lokve Ausflugsplatz für die Menschen aus Lokve. Der wird schon vor dem l. WWelkrieg erwähnt. Da waren auch verschiedene Sportwettbewerbe unter den Namen "Hrvatski Sokol" (Kroatischer Falke) 1925 organisiert. Da befindet sich auch die Tafel aus dem Jahr 1925, anläßlich dem Entkrönen des Königs Tomislav.