Gesundheits-tourismus

Campingplätze

Naturismus

Aktivurlaub und Sport
- Fahrad
- Tauchen
- Segeln
- Tennis
- Kajak/Kanu-Tourismus
- Jagd und Fischfang
- Wasserski
- Yacht und Nautic

Charter und Cruising

Yacht und Nautiktourismus

Wintertourismus

Tipps und Infos

Touristische Zentrale für Informationen und Prospekte

Tourismus

Reiseführer

Homepage

 
 

 


Naturismus
 


Kroatien, für viele der schönste europäische Garten, ist schon seit fünf Jahrzehnten ein attraktives Reiseziel für Naturisten. Seit den allerersten Anfängen des Naturismus, der auf der Insel Rab bereits im Jahr 1936 - natürlich mit Zustimmung der Stadtväter - von den berühmten Gästen Edward VIII. und seiner Auserwählten Wallis Simpson eingeführt wurde, seit dem Bau der ersten Objekte, dauert die Entwicklung des FKK-Angebots bis auf den heutigen Tag ununterbrochen an. Den ständigen Stammgästen gesellen sich jedes Jahr neue FKK-Freunde zu.
Sie wissen es ja bereits: Kroatien ist das erste Fremdenverkehrsland, das schon vor einigen Jahrzehnten den Naturisten seine Tore weit öffnete!
Die lange Tradition und Gastfreundschaft seiner Einwohner haben dazu beigetragen, dass diesem Land heute - wie auch schon vor vielen Jahren - die Zuneigung der Naturisten gilt, dieser Freunde und treuesten Bewahrer der Natur. Und Kroatien ist wahrlich ein Land voller Naturschönheiten!
Acht Nationalparks (Brijuni, Kornati und Mljet am Meer und die Plitwitzer Seen, Krka, Paklenica, Risnjak und das Gebirge Nordvelebit auf dem Festland) sowie fast zehn Prozent des Landes, die anderweitig geschützt sind, das reiche Kulturerbe, ein entwickelter Fremdenverkehr, die Gastfreundschaft seiner Bewohner und die guten Verkehrsverbindungen - das sind für Kroatien viele Trümpfe, aber bei weitem nicht die einzigen, die zum Tourismus gehören.
Obwohl das Land mit einer Gesamtfläche von etwa 90.000 km2, wovon etwa zwei Drittel Land, und ein Drittel Meer sind, zu den mittelgroßen europäischen Ländern gehört, ist Kroatien mit seinen natürlichen Eigenschaften voller Verschiedenartigkeiten. Eine authentische mediterrane Atmosphäre, die anderswo schon längst verloren gegangen ist, die über tausend Inseln, von denen jede eine Welt für sich ist, Städte mit einem reichen kulturhistorischen Erbe - das alles macht Kroatien zu einem einzigartigen Land. Von den vielen mittelalterlichen Städten mit kulturhistorischen Denkmälern möchten wir hier nur einige aufzählen, die unter dem Schutz der UNESCO stehen: der Diokletianpalast in Split, der alte Stadtkern von Trogir, die Euphrasius-Basilika in Porec, die Kathedrale in Sibenik sowie die Stadt Dubrovnik.
Doch neben all diesen Schönheiten der Küste sollte man auch die reiche Gebirgswelt und die Mittelmeergrotten, die Möglichkeiten für Wildwasser-Rafting, die weiten Felder Slawoniens erwähnen......Hier gibt es wirklich was zu sehen!

Der Geist und die Kultur des kroatischen Volkes sind nicht nur in ihrem Alltag und auf den Straßen sichtbar, sondern auch in Museumssammlungen, Ausstellungen, Konzerten klassischer Musik und in Theateraufführungen. Ebenso sind sie in Volksbräuchen gegenwärtig, die bei Festen wieder aufleben oder in museumsähnlichen Städten, wo das Leben schon seit Hunderten von Jahren auf dem gleichen Straßenpflaster, in den gleichen Kirchen und auf den gleichen Plätzen stattfindet.
Es gibt kaum jemanden, der - auch wenn er nur einmal dort war - solche Denkmalstädte wie Dubrovnik, Split, Trogir, Sibenik, Porec, Zadar oder Pula vergessen könnte, ebenso wie einem auch die kroatische Hauptstadt Zagreb oder die kontinentalen Städte wie Osijek, Varazdin und viele andere in Erinnerung bleiben werden. Lernen Sie Kroatien kennen!
In der langen Tradition des FKK-Tourismus schuf Kroatien kontinuierlich, sowohl organisatorisch als auch durch den Bau spezieller Objekte, das Image des idealen naturistischen Ferienlandes. So ist es auch heute.

Entlang der ganzen Adriaküste, von Savudrija bis nach Dubrovnik, wird durch ein angepasstes Angebot in einem natürlichen Ambiente, das für die Naturisten so wichtige Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur durch Sport und gesunde Nahrung geschaffen und mit Inhalten versehen, die für einen angenehmen und interessanten Urlaub sorgen. Es ist eine Wohltat, in der Sonne zu liegen, sich an der frischen Luft zu bewegen, im klaren Wasser zu schwimmen; man lebt in der Natur und mit der Natur, und erfreut sich an den ursprünglichen und gesunden Geschmäcken und den Düften des Mittelmeeres.

Deshalb werden wir bei unserer Reise durch die kroatischen FKK-Orte die Naturismuszentren, Hotels, touristischen Siedlungen und Campingplätze vorstellen, um sie unseren alten Gäste in Erinnerung zu bringen und sie den FKK-Anfängern vorzustellen. Wir sind uns bewusst, dass vieles unerwähnt bleiben wird, doch wir werden Sie dorthin führen, wo die FKK-Tradition mit einem modernen Angebot einhergeht. Wir werden aber auch gemeinsam viele naturbelassene FKK-Strände besuchen, jene, die offiziell nicht als solche gekennzeichnet sind, aber von denen bekannt ist und oft bestätigt wurde, dass die Einheimischen die FKK-Regeln kennen und akzeptieren. Lassen Sie uns also zusammen unsere Reise beginnen!


Im Einklang mit der Natur:

Es gibt viele Gründe, warum die Naturisten Kroatien als Ferienland bevorzugen. Die einen werden sie in der gegenseitigen Sympathie der Tradition sehen, die anderen im unmittelbaren Kontakt mit der Natur, die den Grundstein der naturistischen Philosophie bildet, andere wiederum im Bedürfnis der Naturisten nach einer angepassten touristischen Infrastruktur. Allen gemeinsam ist jedoch die ehrliche Begeisterung für dieses Land!
Ein reichhaltiges Sport- und Erholungsangebot zeugt davon, dass der Naturismus in Kroatien ständig mit den Wünschen und der Lebensphilosophie der Gäste in Einklang gebracht wird. Die naturistische Orientierung bezüglich des Naturschutzes achtend, der zu den wichtigsten Aufgaben des gesamten kroatischen Tourismus zählt - hatten die kroatischen FKK-Zentren großen Erfolg, so dass einige unter ihnen sogar das angesehene internationale Naturschutzzeichen, die "Blaue Fahne" erhalten haben; mit dieser Fahne können sich mittlerweise die FKK-Orte "Valalta" Rovinj, "Koversada" Vrsar, "Ulika" Cervat Porat und andere schmücken.
Die FKK-Zentren sind für alle Touristen offen, die mit der Mitgliedskarte der Internationalen Naturistenvereinigung (International Naturist Federation - INF) kommen, doch ebenso sind alle anderen Familien willkommen, die die Regeln des Naturismus einhalten. Noch eine Anmerkung: Männlichen Singles ohne INF-Mitgliedskarte wird im allgemeinen der Zutritt nicht gestattet!

Außer den FKK-Zentren und Campingplätzen, in denen ein Teil für Naturisten reserviert ist, gibt es an der Adria auch viele FKK-Strände, die nicht besonders gekennzeichnet sind. Auch wenn man den Naturismus toleriert, sollten Sie trotzdem nicht der erste Naturist auf einem unbekannten Strand sein, besonders wenn er sich in der Nähe einer Stadt oder eines Dorfes befinden sollte!
Unser Rat an alle Liebhaber des Naturismus: Nehmen Sie sich diese Ratschläge zu Herzen. Wir geben sie Ihnen ja deshalb, damit wir für die wirklichen Naturisten gute und freundliche Gastgeber sein können.
Herzlich willkommen!