Tourismus - Städte - Lovran

 
 


 
 

Städteinformationen
- Bjelovar
- Cakovec
- Delnice
- Dubrovnik
- Gospic
- Icici
- Ika
- Karlovac
- Koprivnica
- Lovran
- Matulji
- Medveja
- Moscenicka Draga
- Omisalj
- Opatija
- Osijek
- Pazin
- Porec
- Pozega
- Pula
- Rijeka
- Rovinj
- Selce
- Sibenik
- Slavonski Brod
- Split
- Trogir
- Varazdin
- Virovitica
- Volosko
- Vukovar
- Zadar
- Zagreb

Regionen

Inseln

Ausflüge

Routplaner und Vorschläge

Reiseziele

Homepage

 
 

 


 

 

Lovran - KroatienLovran

LOVRAN, Stadt und Kurort an der Südostküste Istriens, 5 km südlich von Opatija; 3640 Einw. Die Umgebung von Lovran ist waldreich (Edelkastanien, bekannt wegen der Maronen, Lorbeeren und immergrüne Vegetation). Das Klima ist sehr mild: die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt im Januar 5,8 °C und im Juli 23,3 °C; durchschnittlich verzeichnet man 2230 Sonnenstunden im Jahr. Die Stadt besteht aus dem alten, einst befestigten Kern an der Küste und einem höher liegenden Teil, der an den Abhängen der Gorica (712 m), einem Ausläufer der UCka, zerstreut ist; der Stadtkern an der Küste liegt auf einer kleinen Halbinsel. Nach 1885 wurde von Lovran eine Straße zur Eisenbahnstation Matulji und nach Rijeka durchbrochen. Um den alten Stadtkern Lovran und längs der Verkehrsstraße nach Rijeka wurden zahlreiche Hotelanlagen und äuser für den Winterurlaub und zur Erholung errichtet.Lovran ist neben Opatija der schönste Ferienort an der liburnischen Riviera mit vielen Parks und Gärten. Die Bauernhöfe haben sich den Bedürfnissen der Gäste angepaßt und sind auf Weinbau, Obst- und Gemüseanbau orientiert. Die rasche Entwicklung von Lovran hat auch den Fischfang begünstigt. Durch die Zuführung von Wasser aus der wasserhaltigen Zone am Fuße der UCka wurde auch der durch die Natur bedingte Hauptnachteil beseitigt, nämlich der Mangel an Trinkwasser. Von Lovran führt eine lange Strandpromenade nach Opatija und Volov-sko.


Der Tourismus entwickelte sich in Lovran vor etwa hundert Jahren (zwischen 1891 und 1893). Dazu trugen vor allem der touristische Aufschwung des nahegelegenen Opatija bei, d.h. der Bau der 12 km langen Strandpromenade von Volovsko über Opatija bis nach Lovran, der 1884 abgeschlossen wurde, sowie das Inverkehrsetzen der elektrischen Straßenbahn auf der Strecke Matu-lji–Opatija–Lovran (1908). Im Jahr 1905 wurde der Ort zu einem Luftheilort erklärt, die vielen Hotels und die gepflegte Umgebung haben Lov-ran zu einem mondänen Winterurlaubsort gemacht. Damals hielten sich zahlreiche berühmte Persönlichkeiten in Lovran auf (u.a. TomaS G. Masaryk, der erste Präsident der Tschechoslowakei). Anfangs war Lovran ein Winterurlaubsort, nach dem 2. Weltkrieg entwickelt er sich zum Sommerurlaubsort. Lovran ist bis heute als Seebad und nationales Kurzentrum bekannt (bekannte orthopädische Klinik). Das milde Klima (im Winter schützt der Gebirgskamm der UCka Lovran vor kaltem Wind, im Sommer mildert die von der UCka kommende Luftströmung die Hitze), die üppige mediterrane Vegetation und die gepflegte Umgebung machen den Ort zu einem der vornehmsten Sommerurlaubsorte in Kroatien. Außer zwei eingerichteten Stränden mit öffentlichen Bädern verfügt der Ort über zahlreiche kleinere Hotelstrände. Lovran bietet verschiedenste Unterkünfte (Hotels, Villen, Zimmer, Appartements), ein Sport- und Erholungsprogramm, vor allem Wassersports (Segeln, Wasserski), Sportangeln und Spaziergänge (lungomare).

Die wichtigsten Veranstaltungen sind: Feier zu Ehren des hl. Georg, des Schutzpatrons von Lov-ran (April), die Fischerfeste (Juni bis September), die Marunada – Fest anläßlich der Maronenernte (im Oktober), die Internationale Segelregatta (im November).


Wir Empfhelen Unterkunft und Versorgung: