Tourismus - Städte - Virovitica

 
 


 
 

Städteinformationen
- Bjelovar
- Cakovec
- Delnice
- Dubrovnik
- Gospic
- Icici
- Ika
- Karlovac
- Koprivnica
- Lovran
- Matulji
- Medveja
- Moscenicka Draga
- Omisalj
- Opatija
- Osijek
- Pazin
- Porec
- Pozega
- Pula
- Rijeka
- Rovinj
- Selce
- Sibenik
- Slavonski Brod
- Split
- Trogir
- Varazdin
- Virovitica
- Volosko
- Vukovar
- Zadar
- Zagreb

Regionen

Inseln

Ausflüge

Routplaner und Vorschläge

Reiseziele

Homepage

 
 

 


 
 

 

Virovitica - KroatienVirovitica

VIROVITICA, Stadt an den nördlichen Abhängen der Bilogora im Draugebiet 44 km südöstlich von Koprivnica; 122 m ü. d. M.; 16 167 Einw. Virovitica war bereits in der Antike besiedelt. Im Jahre 1243 bekommt es von Herzog Koloman Privilegien, die 1248 von Königin Maria bestätigt werden. Hier wird 1280 das Franziskaner- und 1290 das Benediktinerkloster erwähnt. An der Stelle der zerstörten mittelalterlichen Burg ließ Graf A. Pejaeevia ein großes spätbarock-klassizistisches Schloß (Baumeister N. Roth, 1800–04) errichten, das noch heute von einem Graben und Park umgeben ist. Die Siedlung bestand noch Mitte des 18. Jh. aus Holzhäusern (manche aus dem 19. Jh. stehen noch heute).


Als Straßen- und Bahnknotenpunkt ist Virovitica vom Durchgangsverkehr und Tourismus geprägt. Das Stadtbild wird vom Schloß Pejaeevia beherrscht; der barocke Park um das Schloß wurde Ende des 18. und Anfang des 19. Jh. angelegt und ist ein Denkmal der Gartenbauarchitektur. Eine Besonderheit von Virovitica ist das mitten im Park im Stadtzentrum liegende Freibad. In der unmittelbaren Umgebung von Virovitica gibt es mehrere attraktive Ausflugsorte, unter denen die großen Fischteiche in RazbojiSte am Fuße und Milanovac an den rebenbewachsenen Abhängen der Bilogora besonders hervorzuheben sind. Im Bilogora-Massiv werden Jagden auf Hoch- und Kleinwild organisiert, und an der Drau sind Kleinwildjagd und Fischfang möglich.